Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kompass – Haus für Generationen und Kulturen

Neues Stadtteilzentrum in Hellersdorf-Süd als Modellversuch für die Arbeit im Kiez

  • Von Klaus Teßmann
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Bei Einweihungsfeiern werden Bänder zerschnitten. Bei der Einweihung des neuen Stadtteiltreffs in Hellersdorf wurden zwei rote Bänder zu einer Schleife verknotet. Damit wollten die Bezirkspolitiker symbolisch zeigen, dass im neuen Stadtteiltreff verschiedene Einrichtungen zusammengeführt werden. Darauf verwies auch Jugendstadträtin Manuela Schmidt (LINKE). »Es ist ein Modellversuch – kommunale Jugendfreizeiteinrichtung und gleichzeitig soziales Stadtteilzentrum.«

Viele Bewohner aus diesem ältesten Stadtteil von Hellersdorf waren am Sonnabend zur Einweihung gekommen. Die neue Leiterin des Hauses Constanze Tornow wertete dies als gutes Zeichen. Sie möchte gemeinsam mit den Bewohnern neue Wege, neue Ideen finden für die Arbeit im Kiez. Dafür steht auch der Name des ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.