Ein Abitur in Kunst

Auf der Wettiner Stammburg des früheren sächsischen Königsgeschlechts etablierte sich nach der Wende ein bundesweit einzigartiges Gymnasium. Talente aus ganz Deutschland absolvieren hier neben dem obligatorischen Schulpensum anspruchsvolle Kunstkurse.

  • Von Harald Lachmann, Wettin
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.
Kreativität auf der Burg: Auf der Wettiner Burg lernen junge Menschen nicht nur den Satz des Pythagoras. Marita Voigt zeigt ihnen am Brennofen (unten) auch, welche Kunstwerke aus Glas gefertigt werden können.

Die Nachmittagssonne bricht sich in den schmalen hohen Kirchenfenstern von St. Nikolai und wirft zarte Schatten. So werden in dem schlichten hellblauen Glas plötzlich kunstvolle Strukturen sichtbar: Bäume, Vögel, Feldwege. Alles wirkt schnörkellos und wirklichkeitsnah. Ganz so, wie Kinder zeichnen. Und in der Tat, Kinder waren es, nun gut: junge Gymnasiasten. Nur, wie bekamen sie diese Formen in das vier Meter hohe Glas?

Erhellendes dazu gibt es ein paar hundert Meter weiter im Burggymnasium. In einem Seitentrakt der alten Wettinerfestung werkelt eine Handvoll Halbwüchsiger mit Glasformen, Farbtöpfen, Spachteln und Pinseln. Einige entwerfen Skizzen oder fertigen Zeichnungen, andere bemalen Glastäfelchen. Eine Gruppe umsteht einen Brennofen. Aus dem hebt die Lehrerin gerade kleine gebrannte Glasreliefs mit stilisierten Tiermotiven heraus.

Der Unterricht ist nicht vergleichbar mit üblichen Zeichen- oder Werkstunden. Denn eben das macht d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1270 Wörter (8588 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.