Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Macht doch alle, was ihr wollt!

Katharina Thalbachs »Wie es Euch gefällt« in der Komödie am Kudamm

  • Von Lucía Tirado
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Rosalind (links: Jana Klinge) und ihre treue Freundin Celia (Laura Lo Zito).

Macht's euch gemütlich in weichen Sesseln. Gleich brüllt man euch an. Wenn sich William Shakespeare und Katharina Thalbach treffen, mündet das erst einmal in einem Schrei. Turbulenz am Hofe wie im Wald, den Lieblingsorten des Dichters. Was einem zwischen herrschaftlichen Säulen oder Bäumen begegnet, ist längst nicht immer das, was man zu sehen glaubt.

Übermütig ist »Wie es Euch gefällt« in der Übersetzung von Thomas Brasch, in einigen Rollen mit neuen Namen. Frech ist die Regie der Thalbach in der Komödie am Kudamm. Sie tobt sich aus, pfeift auf Contenance. Alles Weiber – so besetzte sie Shakespeare. Nicht neu, aber reizvoll. Damit keine Zweifel aufkommen, wer die Schäden anrichtet, schmückte Guido M. Kretschmer die Kostüme mit männlichen Attributen. Je größer die Macht, desto kräftiger das Gemächt. Aber Gier und Lust werden nicht...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.