Das Leben war anders

Warum es immer schwieriger wird, über ein Thema zu sprechen, über das unentwegt gesprochen wird

  • Von Michael Sollorz
  • Lesedauer: ca. 8.0 Min.

An einem Abend Anfang des Jahres rief ich ein paar Freunde an, die in den 80er Jahren ebenfalls IM gewesen sind. Ich zerbräche mir den Kopf über einen Text fürs ND, zum Thema Stasi. Ob wir ein bisschen darüber sprechen könnten, fragte ich.

Lass mich damit bloß in Frieden, antwortete der Erste und legte auf. Der Zweite empfahl, ich solle bei der Gelegenheit die Erschießung aller MfS-Dienstgrade vom Major aufwärts fordern, wegen Nicht-Erfüllung ihres Auftrags, die Sicherheit des Staates zu gewährleisten. Dann legte auch er auf. Versuch Nummer drei war eine Frau Anfang sechzig, Frührentnerin; mit ihr sprach ich länger.

In seinem eben bei Hoffmann und Campe erschienenen Buch »Verrat verjährt nicht« erzählt der ZDF-Journalist Christhard Läpple ein halbes Dutzend Lebensgeschichten, recherchiert für eine Fernsehdokumentation über den Kalten Krieg. Der geltungssüchtige Dresdner Dozent, IM im »Oppositionsmilieu«. Die idealistische Lehrerin aus ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1706 Wörter (11469 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.