Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

1,5-Millionen-Geschenk

Vor der Heirat schloss das Paar einen Ehevertrag. Der Mann bestand darauf, dass die Frau für den Fall einer Scheidung auf Unterhalt verzichten sollte. Den Verzicht machte ihr der wohlhabende Liebste mit einem großzügigen Geschenk schmackhaft. Sie erhielt dafür von ihrem Mann vorab 1,5 Millionen Mark.

Jahrelang stritt das Paar mit dem Finanzamt, das von der Frau für diese Summe Schenkungssteuer gefordert hatte. ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.