Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Pocher als Psycho

Pocher als Psycho

(ND). Anlässlich der Berlinale zeigt die Urania unter dem Titel »Imaginations« Werke des Fotografen Wolfgang Wilde. Zu sehen sind deutsche Leinwandstars, von Wilde exzentrisch in Szene gesetzt. Das Bild rechts zeigt den Comedian Oliver Pocher als Psychopathen, bedroht von der Schauspielerin Maria Furtwängler. Ferner fotografierte Wilde Ulrike Folkerts in schwindelerregender Höhe an einer Kranschaufel hängend, Til Schweiger im Bett zusammen mit Bernd Eichinger oder Eva Mattes mit Schwan im See. Die spektakulären Porträts auf großformatigen Tafeln ließen den Betrachter in magische Zwischenwelten eintauchen, so die Veranstalter. Die Urania ist vom 6. bis 15. Februar Spielstätte der Berlinale.

4. Februar bis 7. März, Urania, An der Urania 17, Schöneberg, Infos: www.urania.de

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln