Spekulationen um Veranstaltungsort

Wo die NPD ihren Landesparteitag abhält, ist unklar / Antifa ruft zu Protesten

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Es ist das übliche Hin und Her vor Parteitagen der rechtsextremen NPD. Wie schon im vergangenen Sommer gibt es täglich wechselnde Spekulationen, wo das Treffen der Neonazis stattfinden könnte. Fest steht indes: Der ursprünglich für Sonnabend vorgesehene Landesparteitag in einem Altenheim in der Gallwitzallee in Lankwitz wird dort nicht wie geplant stattfinden.

Die Neonazis waren nicht bereit, den Mietvertrag des Bezirksamtes von Steglitz-Zehlendorf zu unterzeichnen, weil in diesem festgeschrieben war, dass sie sich weder verfassungswidrig noch gesetzeswidrig äußern dürfen. Nach der NPD-Absage mietete derweil die CDU die Räumlichkeiten für eine Klausurtagung. »Andere Räumlichkeiten stehen im Bezirk nicht zur Verfügung«, erklärt Stadtrat Norbert Schmidt (CDU).

Dass der Landespa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 377 Wörter (2557 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.