Werbung

Das Glück provoziert

Saisonziel erreicht: Trainer Lucien Favre hat Hertha BSC in die Europa League geführt.

Wie fühlen Sie sich nach der verpassten Titelchance?
Ich bin natürlich enttäuscht, aber mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden.

Was hat heute gefehlt?
Wir haben in dieser Saison das Glück oft provoziert und aus wenigen Chancen Tore gemacht. Heute haben wir viele Chancen nicht genutzt.

Wer wird Meister?
Zu 99 Prozent Wolfsburg.

Hertha ist sicher in der Europa League, die Champions League ist noch möglich. Was kommt im nächsten Jahr?
Die nächste Saison wird sehr schwer. Es ist eine große Herausforderung, diese Leistung zu bestätigen.

Gespräch: Alexander Ludewig

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!