Kuba rüstet sich für Schweinegrippe

Präventive Produktion von Schutzmasken

  • Von Leo Burghardt, Havanna
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Hurrikans sind berechenbar, die A-Grippe (Schweinegrippe) nicht. In Kuba werden die Bewohner ohne Panikmache informiert und die Bürger bleiben bisher gelassen.

Ob Hurrikans oder Schweinegrippe: Kuba ist relativ gut gewappnet. Vor jeder Hurrikansaison, die wegen des Klimawandels bereits im Mai beginnen kann, werden die Zivilverteidigung, die Streitkräfte, Meteorologen, Mediziner und Paramediziner schon Wochen vorher für den Ernstfall trainiert. In das jährlich stattfindende Großmanöver »Meteor« wird dann die Mehrheit der Kubaner einbezogen. Jeder weiß, was er zu tun und zu lassen hat und dass man sich um ihn kümmern wird, wie schlimm es auch immer kommen mag.

Ähnlich umsichtig musste Kuba Vorkehrungen treffen, um in den 70er Jahre eingeschleppte Seuchen in den Griff zu bekommen. Das Dengue-Fieber und die Schweinepest, biologische Waffen der CIA im Kalten Krieg gegen Kuba, haben dem Land enormen Schaden zugefügt, aber zugleich kubanische Seuchenexperten hervorgebracht, die jetzt gerade wieder im Kampf gegen die Ausbreitung der A-Gr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 413 Wörter (2845 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.