OAS öffnet die Tür für Kuba

Resolution von 1962 aufgehoben / Verhaltene Reaktion in Havanna

47 Jahre nach dem Ausschluss Kubas aus der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) haben die Mitglieder der Regionalorganisation dem Karibikstaat erneut eine Mitgliedschaft angeboten.

Am Ende der 39. Generalversammlung der OAS-Außenminister in Honduras wurde am Mittwochabend eine Resolution aus dem Jahr 1962 aufgehoben, durch die Kuba aus der OAS ausgeschlossen worden war. Der Aufhebungsantrag wurde von dem Staatenbündnis Bolivarische Alternative für Amerika (ALBA) eingebracht, dem Kuba ebenso angehört wie Bolivien, Dominica, Honduras, Nicaragua und Venezuela. Unterstützt wurde er auch von Ecuador und Paraguay.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: