Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Praktischer Klimaschutz für alle

Vier Verbände haben ein Aktionsbündnis gegründet, um Bürger zum Energiesparen zu motivieren

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Das Vorbild kommt aus Barcelona. Ein grüner Stadtrat entwickelte dort im Jahr 2000 ein Modell, mit dem er quasi im Alleingang die solare Wende in der katalonischen Metropole durchsetzte. Getreu diesem Paradebeispiel machten sich auch die Berliner Grüne-Fraktionsvorsitzende Franziska Eichstädt-Bohlig und die Landesvorsitzende Irmgard Franke-Dressler vor einiger Zeit auf den Weg, um Bündnispartner für ein Aktionsbündnis für den Klimaschutz in Berlin zu gewinnen. Kein einfaches Unterfangen, »das zwei Jahre Arbeit gekostet hat«, wie Eichstädt-Bohlig dem ND schildert. Gestern präsentierten die Grünen nun das Ergebnis ihrer Bemühungen.

Zwar hatten weder der rot-rote Senat noch die oppositionellen Verbündeten der Jamaika-Koalition Lust, sich den Grünen anzuschließen, doch vier Berliner Spitzenverbände zeigten sich schließlich bereit, die Idee aufzugreifen. Sie schlossen sich gestern im Aktionsbündnis »Stadtvertrag Klimaschutz« zusammen: Dabei ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.