Würfelspiele des Schicksals

Ein Physiker huldigt der Macht des Zufalls und warnt vor den Tücken der Statistik

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Fliegen ist sicherer als Bahnfahren. Sagt die Statistik. Denn das Risiko, bei einer Bahnfahrt ums Leben zu kommen, ist pro Reisekilometer dreimal so hoch wie beim Fliegen. Trotzdem haben viele Menschen panische Flugangst, aber kaum Probleme, einen ICE zu besteigen. Sie gehen nämlich intuitiv davon aus, Statistik hin, Statistik her, dass die individuellen Überlebenschancen bei einem Zugunglück deutlich höher liegen als bei einem Flugzeugabsturz.

Schon dieses Beispiel zeigt: Statistiken sind mit Vorsicht zu genießen. Zumal leicht die Gefahr besteht, dass man sie falsch interpretiert. So wie das auch jener Autofahrer tat, der auf die Nachricht, dass 70 Prozent aller Verkehrsunfälle von nicht alkoholisierten Personen verursacht würden, freudig erklärte: »Dann hätt' ich gern noch'n Bier!« Doch ernsthaft, Witze über Statistik haben mit der Realität oft mehr gemein, als man denkt. 1000 Bundesbürger wurden unlängst gefragt: »Wie viel sind 40 P...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.