Mit dem Baby in Pillkoppen

Elfriede Brüning: Ein Buch, das in der DDR nie erschien

  • Von Roland Müller
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Gestern Abend war Elfriede Brüning zu Gast bei »ND im Club«. Sie sprach über ihr Leben und ihre Begegnungen mit berühmten Zeitgenossen. Wir stellen einen Roman der Autorin vor.

Es gibt Autoren, die schon zu Lebzeiten Legende sind: Elfriede Brüning (ND-Foto: Frotscher), in Berlin geboren als Tochter eines Tischlers; Journalistin und Romanschriftstellerin in den zwanziger und dreißiger Jahren, später in der DDR auch Fernsehspielautorin, wird am 8. November dieses Jahres 99 Jahre alt! Und soeben ist ein Jugendwerk aus ihrer Feder, der 1938 erschienene Roman über das karge Leben der Fischer in der Kurischen Nehrung mit dem Titel »Auf schmalem Land« im Scheunen-Verlag in Kückenshagen an der Ostsee neu herausgekommen.

Das Buch ist quasi Symbol ihres eigenen Werdegangs – ausgerechnet dieser Roman wurde damals, kurz vor dem Krieg, als scheinbar unpolitisch von mehreren Tageszeitungen vorabgedruckt und hatte auch als Buch beachtlichen Erfolg.

»Auf schmalem Land« – nach »Und außerdem ist Sommer« (1934) und »Junges Herz muß wandern« (1936) der dritte Roman der damals noch jungen Autorin – erschien in d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.