Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kirschenstreit

Die Deutschen Meisterschaften im Kirschsteinspucken sollten zum Höhepunkt der Kirschernte-Saison im hessischen Witzenhausen werden. Doch jetzt hat der Wettstreit vom vergangenen Wochenende seinen Skandal. Stein des Anstoßes: manipulierte Kirschkerne. Der Betroffene heißt Thomas Brübach. Der 41-Jährige hatte mit 24,76 Metern einen neuen deutschen Rekord erzielt. Doch den Meistertitel ist er seit Montag wieder los. »Nach dem Fund von manipulierten Kirschsteinen in der Auslaufzone der Spuckbahn« &nda...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.