Studienkolleg soll schließen

Rechnungshof und Wissenschaftsministerin sehen Mittel ineffizient eingesetzt / Neue Konzeption soll her

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Am Potsdamer Studienkolleg sollen künftig Ausländer nicht mehr die Hochschulreife erwerben können. Wissenschaftsministerin Johanna Wanka (CDU) beharrt auf der Schließung der Einrichtungen, will jedoch neue Wege bei der Ausländerförderung suchen.

Die vorhandenen Mittel sind laut Wanka im bisherigen Studienkolleg »nicht sinnvoll eingesetzt« worden. An der Einrichtung des Landes können bisher ausländische Studienbewerber ohne Hochschulzugangsberechtigung in zwei Semestern die Voraussetzungen für ein Hochschulstudium erwerben. Doch habe der Landesrechnungshof die Sache überprüft und kritisiert, antwortete Wanka auf eine Frage des Abgeordneten der Linkspartei Peer Jürgens. Der wissenschaftspolitische Sprecher seiner Fraktion hatte zuvor darauf hingewiesen, dass noch Anfang des laufenden Jahres 29 Absolventen des Studienkollegs die Einrichtung erfolgreich absolviert hätten. Doch soll es diese Möglichkeit nur noch bis zum Wintersemester 2009/1...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 453 Wörter (3352 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.