Versichern gegen Klimawandel

Katastrophenschutz wird immer teurer / Lösungsvorschläge für ärmste Staaten

  • Von Yvonne von Hunnius, Zürich
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wenn der Anstieg der Meeresspiegel nicht mehr verhinderbar ist, muss die Menschheit sich auf die Folgen vorbereiten. Im Vorfeld des Klimagipfels in Kopenhagen werden gemeinsam mit Rückversicherern Lösungen zur Finanzierung gesucht.

Es geht nicht nur um den Meeresspiegel: Auch Stürme, Dürreperioden und dramatische Wintereinbrüche werden häufiger, sind sich Experten inzwischen einig. Im Dezember soll auf der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen eine verbindliche Regelung für CO2-Emissionen und die Anpassung an den Wandel für die Jahre nach 2012 gefunden werden. Der private Sektor soll durch Versicherungslösungen in ein neues Rahmenwerk stark mit einbezogen werden. Wie eine gerechte Finanzierung möglich sein soll, darüber werden bis Dezember noch einige Expertenköpfe rauchen.

Diejenigen, die am wenigsten zur momentanen Misere des Klimas beigetragen haben, müssen am meisten darunter leiden und verfügen üb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 417 Wörter (2922 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.