Frank González García 25.07.2009 / Ausland

Ein Blick aus lateinamerikanischer Perspektive

Die kubanische Nachrichtenagentur Prensa Latina feiert ihren 50. Geburtstag

Frank González (li.) und der kubanische Vizepräsident Esteban Lazo (re.). Auf der Urkunde: Che Guevara und PL-Gründer Masetti

Prensa Latina erblickte am 16. Juni 1959 das Licht der Welt. Die Bestimmung war klar: eine Agentur mit einer anderen Sicht als die der damaligen Medienmonopole zu etablieren – mitten in die Ströme der internationalen Nachrichtenagenturen hinein und trotz geringerer finanzieller und technischer Mittel als die Kontrahenten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: