Das Orakel Kajo und die LINKE

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Man sollte meinen, die SPD habe angesichts der dramatischen Wahlumfragen genug mit sich selbst zu tun. Aber ihr Wahlkampfchef, der Bundesgeschäftsführer Kajo Wasserhövel, nahm sich in einem Streitgespräch mit Linkspartei-Fraktionschef Gregor Gysi für den »Tagesspiegel« immerhin noch die Zeit für eine kühne Prognose. »Ich glaube nicht, dass die Partei DIE LINKE die nächsten 20 Jahre überleben wird«, orakelte Wasserhövel.

Kann sein, kann nicht sein. Vielleicht ist in 20 Jahren auch der Atlantik ausgetrocknet oder Kurt Krömer Bundespräsident. Aber nach allen jetzt greifbaren Kriterien steht erst einmal fest: Wenn es mit einer Partei rasant abwärts geht, dann mit der SPD. Die Verheerungen der Schröderschen Sozial- und Außenpolitik haben derart an der Substanz der Sozialdemokratie gezehrt, dass Parteienforscher ihr zunehmend das Attribut Volkspartei absprechen. Bezeichnend ist, d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 443 Wörter (2860 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.