Beim Flanieren fotografiert und ins Netz gestellt

Googles »Street View« ermöglicht Internetnutzern die interaktive Betrachtung von Weg, Haus und Mensch

  • Von Sarah Liebigt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Man stelle sich vor: Man steht in der Schönhauser Allee, betrachtet Fahrradfahrer und Fußgänger, schaut hoch zur U-Bahn oder guckt sich ein Café näher an. Dann spaziert man durch die Kopenhagener Straße und betrachtet die Armbanduhren und Sonnenbrillen der Restaurantgäste. Die Rede ist jedoch nicht von den Schnappschüssen eines Touristen. Solche Bilder sollen für jedermann frei zugänglich im Internet veröffentlicht werden.

»Street View« (engl. Straßenblick) heißt die Ergänzung zu den im Internet verfügbaren Karten und Stadtplänen des Unternehmens Google. Fahrzeuge und Menschen sind dann Teil einer Fotografie im 360-Grad-Winkel. Man erkennt Frisuren, Kleidung, Straßenschilder. Ebenso, als würde man selbst in der Berliner Straße in Pankow oder der Karl-Liebknecht-Straße in Mitte stehen. »Die Aufnahmen der öffentlichen Straßen in Berlin sind im vergangenen Jahr abgeschlossen worden«, sagt Google-Firmensprecher Stefan Keuchel. Die Fotos wer...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 478 Wörter (3199 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.