Müntefering will mit Arbeit punkten

Steinmeier berief Ministerin Schmidt jetzt doch noch ins SPD-Wahlkampfteam

Die SPD will den Wahlkampf in den sieben Wochen bis zum 27. September auf das Thema Arbeitsplätze zuspitzen. Ihr Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier berief derweil Gesundheitsminsterin Ulla Schmidt doch noch in sein Wahlkampfteam.

Berlin (dpa/ND). »Arbeit ja oder nein, das ist die Entscheidung im Wahlkampf«, sagte Parteichef Franz Müntefering am Sonnabend in Erfurt. Er erklärte beim Bundeskongress der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus: »Wir kämpfen um jeden Arbeitsplatz. Damit unterscheiden wir uns von anderen.« Steinmeier sei niemand, der »verrückte Versprechungen« mache. Es gebe keine Garantien, aber es gebe in Deutschland mehr Arbeit, als bisher organisiert sei.

Die Union warf Steinmeier vor, mit seinem »Deutschlandplan« zur Schaffung von bis zu vier Millionen Jobs leere Versprechungen zu machen. CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla hielt dem SPD-Spitzenkandidaten in der »Saarbrücker Zeitung« entgegen, er habe nicht e...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 315 Wörter (2293 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.