Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Bausparen, Hausfinanzierung, Immobilien als Geldanlage – Teil 24 Immobilientitel drängen schon wieder an die Wall Street

ND-Serie

Langfristige Immobilieninvestitionen lohnen sich. Davon jedenfalls sind viele Börsianer an der Wall Street überzeugt. Selbst in diesem Krisen-Sommer haben schon wieder ein Dutzend Immobiliengesellschaften an der New Yorker Börse debütiert oder einen Antrag auf Zulassung gestellt. Neuzulassungen aus anderen Branchen sind dagegen selten. Die Immo-Aktiengesellschaften wollen mit dem aufgenommenen Börsenkapital »antizyklisch« in die am Boden liegenden Märkte für private Häuser und Bürogebäude investieren.

Auch für private Kleinanleger in den USA bietet sich dadurch eine Chance, von einer möglichen Erholung des Immobilienmarktes zu profitieren. Auch Sie, liebe ND-Leser, können diese Immobilienaktien kaufen, hier in Deutschland. Dabei gelten solche Papiere jedoch als besonders risikoreich. Schließlich ist es nicht lange her, da löste bekanntlich der amerikanische Hypothekenmarkt die tiefste Finanz- und Wirtschaftskrise seit den dreißiger Jah...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.