Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Was kostet die Einschulung?

Günther Hoffmann von der Warener Tafel über Schulranzen und Turnsachen

Günther Hoffmann (60) leitetdie Sozialen Dienste im Diakonieverein Malchin und die Warener Tafel.

ND: Herr Hoffmann, das neue Schuljahr rückt näher und die Tafeln packen schon die Schultüten. Was ist denn drin?
Hoffmann: Das stimmt, es gibt tatsächlich Schultüten von den Tafeln in Mecklenburg-Vorpommern. Wir haben die kleinste Variante genommen, es sind ein paar Süßigkeiten drin. Aber das ist nicht das Entscheidende.

Sondern?
Was wir verteilen, sind komplette Schulanfängerpakete. Also ein Schulranzen, Buntstifte, Pinsel, Turn- und Bastelsachen, solche Dinge. Zum Glück gibt es zumindest hier im Kreis Waren einen Sponsor, der dafür aufkommt.

Auf Landesebene, heißt es, sei inzwischen jeder vierte »Kunde« der Tafeln ein Kind. Wie viele Kinder haben Sie im Kreis Waren mit dem Anfängerpaket unterstützt?
Es gibt im Landkreis etwa 500 Kinder, die dieses Jahr eingeschult werden. 145 davon bekommen ein Schulstarterpaket. Für den Landkreis Waren würde ich sagen, dass der Anteil der Kinder unter den »Kunden« der Tafeln aber nur etwa 30 Prozent...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.