Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gibt Kaiser Wilhelm Gas?

Historiale-Initiator Wieland Giebel über sein Berliner Geschichtsfestival

Wieland Giebel begründete 2006 die Historiale in Berlin. und ist Geschäftsführer des Verlages Berlin Story.

ND: Sie sind der Initiator der Historiale vom 24.8. bis 30.8. in Berlin. Zum wievielten Mal findet das Geschichtsspektakel statt?
Giebel: Wir starteten 2006. Damals setzten wir in Szene, wie Napoleon in Berlin einmarschierte und wie sich das auf die Stadt auswirkte. Im letzten Jahr hatten wir zwei Veranstaltungen: die Märzrevolution 1848 und Berlin zu Zeiten Friedrich II.

Jetzt haben Sie ja als Thema die Kaiserzeit und die Moderne gewählt. Wollen Sie Kaiser Wilhelm wiederhaben?
Nein, keinesfalls! Wir wollen einfach lebendig darstellen, was in dieser Zeit geschah, was geschaffen wurde und was noch vorhanden ist.

Zum Beispiel?
Da kann man bei den Schulen anfangen und bei der Anlage der modernen Kanalisation aufhören. Es war ja nicht nur die Zeit der drei Kaiser Wilhelm Eins und Zwo sowie Friedrich III. Es war ja auch die Zeit, als eine hygienische Infrastruktur geschaffen wurde.

Kritiker halten ...




Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.