Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Alt gleich neu

»Nicht wir werden uns verändern, sondern der Westen muss sich auf die neue Ära in Iran einstellen«, sagte der alte und, aller Erwartungen nach, neue Außenminister Irans, Manouchehr Mottaki. Entgegen anderslautenden Spekulationen wird der 56-Jährige wohl im Amt bleiben. Eine endgültige Parlamentsentscheidung ist für den 30. August angesetzt. Zuletzt war berichtet worden, dass Mottaki durch den als Hardliner geltenden Chef-Atomunterhändler Said Jalili ersetzt werden könnte. Obwohl Ahmadinedschad 14 der 21 Ministerposten neu besetzen will, darunter auch drei Frauen – von einem Kurswechsel kann nicht die Rede sein. Denn in den wichtigsten Bereichen, der Außenpoliti...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.