Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kita-Kinder sind gesünder

Senatorin Lompscher (LINKE) stellte Bilanz der Einschulungsuntersuchungen von 2008 vor

  • Von Andreas Heinz
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

87 Prozent aller im vergangenen Jahr eingeschulten Kinder besuchten länger als zwei Jahre eine Kita. Das ist ein Ergebnis der Einschulungsuntersuchungsen im vergangenen Jahr, die Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher (LINKE) gestern vorstellte. »Der Besuch einer Kita spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Mädchen und Jungen«, sagte die Senatorin. Kita-Kinder sind gesünder, stellten die Ärzte in den Bezirken fest.

Insgesamt hat sich dem Bericht zufolge der Gesundheitszustand der Berliner Kinder verbessert. Gleichwohl sei die soziale Lage der Familien immer noch entscheidend für das Wohl des Nachwuchses. »Die meisten Kinder mit gesundheitlichen Problemen oder Risiken leben in Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln«, meinte Lompscher.

Die Landesgesundheitskonferenz hatte 2007 Gesundheitsziele für Kinder bis sechs Jahre in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Sprachentwicklung aufgestellt. Danach haben 75 Prozent ei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.