Ein Apostel der Revolution

Zum 40. Todestag von Ho Chi Minh, Vietnams Mahatma

  • Von Hellmut Kapfenberger
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Wer war dieser Mann, dessen Name im stundentischen 68er Schlachtruf »Ho-Ho-Ho Chi Minh« Synonym war für das Verlangen, die Aggression der USA auf der indochinesischen Halbinsel und ihre Unterstützung durch die Bundesrepublik zu beenden? Wer war dieser Politiker und Staatsmann, der 1963 die Parlamentarier seines Landes beschwor, von der geplanten Ehrung seiner Person mit dem goldenen Heldenstern Abstand zu nehmen, weil der Süden des Landes noch nicht befreit und das Vaterland noch nicht wiedervereinigt ist. Und der aus diesem Grund auch vier Jahre später die sowjetische Partei- und Staatsführung ersuchte, seine zum 50. Jahrestag der Oktoberrevolution beschlossene Ehrung mit dem Lenin-Orden aufzuschieben.

Nikita Chrustschow erinnerte sich: »Religiöse Menschen haben früher oft von heiligen Aposteln gesprochen. Durch die Art, wie Ho Chi Minh lebte und andere Menschen beeindruckte, war er einer dieser ›heiligen Apostel‹. Er war e...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 739 Wörter (5155 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.