Bis dass der Tod euch scheidet

Rechtsanwalt Ferdinand von Schirach präsentiert sein Buch mit Kriminalfällen

  • Von Peter Kirschey
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»Sie brüllte, er habe schon wieder vergessen, das Fenster im Gästezimmer zu schließen, er sei einfach nur ein Idiot.« Ihren letzen Worte. Dann trifft sie der Axthieb ihres Mannes im Keller des Hauses. Blutüberströmt bricht sie zusammen. Der 72-jährige Friedhelm Fähner, einst ein hochangesehener und recht wohlhabender Mediziner in der kleinen Stadt Rottweil, trennt Kopf, Arme und Beine mit wuchtigen Schlägen ab, kleidet sich an, geht zum Telefon und ruft die Polizei: »Ich habe Ingrid klein gemacht.«

Er konnte den täglichen Ehekleinkrieg, die Beleidigungen und Beschimpfungen nicht mehr ertragen. Immer hat er das zersetzende Gift der Demütigungen ohne Widerspruch geschluckt. Bis es nicht mehr ging, bis er es nicht mehr aushielt und er die 40-jährige Ehe mit dem Beil beendete. Einst musste er schwören, sie niemals zu verlassen. Fähner hat Wort gehalten, ist bis zum letzten Atemzug bei ihr geblieben. Bis das der Tod euch scheidet.

Ferdinand...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 502 Wörter (3069 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.