Merkel will Autokanzlerin bleiben

Regierungschefin kündigt bei IAA-Eröffnung weitere Hilfen an / Umweltverbände kritisieren Konzerne

Überschattet von der schweren Krise und von heftigen Auseinandersetzungen über hohe CO2-Emissionen, hat die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) begonnen.

Frankfurt (ND-Stenger/dpa). Mit der Ankündigung weiterer Hilfen für die deutsche Autoindustrie insbesondere bei der Entwicklung von Zukunftstechnologien hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Frankfurt am Main die 63. IAA eröffnet. Die Messe, die bis Ende kommender Woche ihre Tore geöffnet hat, steht unter dem Motto »Erleben, was bewegt«.

Nach den Bundestagswahlen möchte sich Merkel mit Industrievertretern zu einem Autogipfel treffen. Es gehe darum, das Potenzial Deutschlands als Automobilnation des 21. Jahrhunderts so weit wie möglich auszuschöpfen, sagte sie. Ein solches Vorgehen könne zwar protektionistisch anmuten, aber: »Das ist etwas, was anderen Ländern auf der Welt auch nicht völlig fremd ist.« Merkel bekräftigte zugleich ihre Unterstützu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 364 Wörter (2489 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.