Über die blaue Pille gestolpert

Charité-Professor wegen Ermittlungen zu einer mutmaßlich illegalen Arzneimittelstudie beurlaubt

  • Von Harald Neuber
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Ein halbes Jahr nach der »Bio-Viagra«-Affäre werden am Universitätsklinikum Charité personelle Konsequenzen gezogen. Wie die Pressestelle der Klinik am Donnerstagnachmittag bekannt gab, wurde der Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin, Holger Kiesewetter, mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Die Absetzung des führenden Mediziners erfolgte drei Wochen nachdem die Staatsanwaltschaft Institut und Privaträume Kiesewetters durchsucht hatte. Bei der groß angelegten Aktion waren acht Orte in Berlin und fünf weitere Orte in anderen Teilen des Landes ins Visier genommen worden. Gegen den Institutsleiter wird wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz und Bestechung, Bestechlichkeit sowie Untreue ermittelt.

Der Ärger begann Mitte März. Damals hatte ein Doktorand angeblich spektakuläre Testergebnisse publik gemacht. Er habe ein pflanzliches Mittel gegen Erektionsstörungen entwickelt, gab der angehende Mediziner einer Presseagentur bekann...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 412 Wörter (3028 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.