Schutz für gefährdete Flüchtlinge

EU-Kommission sieht Unterstützung für Umsiedlungsprogramm

In der Europäischen Union soll künftig die Ansiedlung von Flüchtlingen aus Drittstaaten vorangetrieben werden. Bei den zuständigen EU-Ministern stießen konkrete Vorschläge der EU- Kommission zu diesem Thema am Montag in Brüssel in einem ersten Meinungsaustausch auf breite Zustimmung.

Brüssel (epd). Eine Reihe von EU-Staaten hat sich für ein europäisches Programm zur Aufnahme von Flüchtlingen aus Krisenregionen ausgesprochen. Bei einer Orientierungsdebatte am Montag in Brüssel gab es deutliche Unterstützung für einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission. Die Initiative von Innenkommissar Jacques Barrot zielt auf Menschen ab, die aus ihrer Heimat geflohen sind, aber in ihrem Zufluchtsland keine Perspektive haben. Jedes EU-Land soll dabei selbst entscheiden, ob und wie viele Flüchtlinge es bei sich ansiedelt.

Mehr als die Hälfte der EU-Länder zeigte sich offen für die Pläne, unter ihnen Frankreich, die Niederlande, Finnland, Luxemburg, Tschechien und Großbritannien. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble zeigte sich na...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 371 Wörter (2457 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.