Andreas Fritsche 30.09.2009 / Berlin / Brandenburg
Brandenburg

Lehrerin regiert Eisenhüttenstadt »mit links«

Sozialistin Dagmar Püschel zur Bürgermeisterin gewählt / Einwohner sollen beim Haushalt mitbestimmen

Dagmar Püschel ist Konrektorin der Goethe-Grundschule und unterrichtet z.B Musik.

Dass es knapp wird bei der Bürgermeisterwahl in Eisenhüttenstadt, das hat die Linkspartei-Kandidatin Dagmar Püschel vorher gewusst. 48 zu 52 Prozent prognostizierte sie für das Duell mit dem langjährigen Amtsinhaber Rainer Werner (SPD). Doch wer die 48 Prozent bekommt und wer die 52, das ließ Püschel in ihrer Vorhersage bewusst offen. Erst am Donnerstag oder Freitag hatte die Grundschullehrerin das ziemlich sichere Gefühl, sie werde es schaffen. Für die Zuversicht sorgten die Eindrücke, die sie bei ihrem Straßenwahlkampf gewann. Da versprachen ihr sogar CDU-Anhänger die Stimme. »Die Wechselstimmung war ganz deutlich zu spüren«, sagt Püschel.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: