• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/M.

Legendäre Lehren

MALBA TAHAN: »Beremís' Welt« – Mathematik und Orient

  • Von Lilian-Astrid Geese
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Drei Männer sollen 21 Amphoren – sieben volle, sieben halbvolle, sieben leere – so aufteilen, dass jeder die gleiche Zahl Amphoren und die gleiche Menge Wein erhält. Oder: 90 Äpfel sollen verkauft werden. Fatima bekommt 50, Cunda 30, Siha 10. Alle müssen zum gleichen Stückpreis verkaufen, dürfen keinen Apfel verschenken und sollen am Ende den gleichen Gesamtbetrag in der Tasche haben. Das klingt Ihnen nach »Es war einmal ...«? Wenn Sie froh sind, sich seit Ende Ihrer Schulzeit nicht mehr mit Mathematik befassen zu müssen, empfehle ich den Blick in ein anderes Buch. Falls die Worte Algebra und Arithmetik jedoch Musik in Ihren Ohren sind, könnte Ihnen ein orientalisches Grübelbuch gefallen, das unter dem Titel »O Homem Que Calcolava« («Der Mann, der zählte«) bereits 1949 in Brasilien erschien. In einer deutschsprachigen Ausgabe – als »Beremís' Welt« – bringt der Schweizer Kein & Aber Verlag nun die Zahlenmärch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 580 Wörter (3933 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.