Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
  • Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/M.

Ein wenig Luft zu schöpfen

ALEK POPOV: »Für Fortgeschrittene« – Satire vom Feinsten

  • Von Dietmar Endler
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Dieser Autor ist ein Satiriker par excellence. Er hat sich bereits mit den Romanen »Mission: London« und »Die Hunde fliegen tief« (dt. 2006 und 2008 im Residenz Verlag) auch hierzulande einen Namen gemacht, neuere Taschenbuchausgaben belegen dies. Seine Erzählungen waren nur vereinzelt zugänglich. Nun liegt eine gelungene Auswahl vor: Zwanzig Texte aus sieben Erzählbänden zwischen 1992 und 2007, und – wie schon beide Romane – in einer guten Übersetzung von Alexander Sitzmann.

Alek Popov, Jahrgang 1966, trat in den 90er Jahren, in dem für die Bulgaren besonders schwierigen Jahrzehnt nach dem Umbruch von 1989, in die Literatur. Eine Neuausgabe von Texten aus jener Zeit überschrieb er 2006 mit »Mythologie des Übergangs«. So fügen sich in »Auf nach Syrakus!« Figuren unterschiedlicher historischer Herkunft und der zynische Bericht eines Wunderheilers zu einer ätzenden Satire auf die »Machtlosigkeit des Verstandes« in den politis...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.