• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/M.

Ein Traum

KRYSIA SAR – EIN LEBEN IN VIER LÄNDERN

  • Von Daniela Fuchs-Frotscher
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass erst ein bestimmtes Alter Muße, Toleranz und Weisheit bringt, Lebensbilanz zu ziehen. Es sind subjektive Empfindungen, die persönliche Erinnerungen ausmachen. Doch diese individuellen Mosaiksteine sind für das Begreifen geschichtlicher Zusammenhänge von unschätzbarem Wert.

Vieles, was Krysia Sar bewegt, dürfte den Lesern nicht unbekannt sein. Da ist das schlechte Gewissen, sich nicht genügend um die alten Eltern gekümmert zu haben, und die eigene Berufstätigkeit, die Erfüllung brachte, mit der Familie unter einen Hut zu bringen. Das alltägliche Familienleben spielt eine große Rolle in ihren Erinnerungen: die Geburt der Kinder, die erste eigene Wohnung, Ausflüge ins Grüne, Gespräche mit Freunden, die Geburt der Enkel, gute und schlechte Zeiten.

Der Mikrokosmos der Krysia Sar umfasst fünf Länder: Polen, die Sowjetunion, die DDR, die USA und das vereinte Deutschland. Sie träumte wie viele nach de...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 496 Wörter (3292 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.