Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Notanrufe bei der Paten-Oma

23 Millionen Menschen arbeiten ehrenamtlich

  • Von Philipp Isenbart, epd
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ein Drittel der über 60-Jährigen in Deutschland übt ein Ehrenamt aus. Am Sonntag endete die »Woche des bürgerschaftlichen Engagements«.

Osnabrück (epd/ND). Wenn Reinhild F. auf ihren netten „Enkel“ angesprochen wird, ist sie stolz. Obgleich die vitale Seniorin nicht die leibliche Großmutter des dreijährigen Jona ist, sondern seine Paten-Oma. Der Junge sitzt auf ihrem Schoß. Beide genießen die Zeit miteinander, und auch Jonas Mutter ist froh, dass Reinhild unentgeltlich aufpasst - und dem Paten-Enkel auch mal ein Eis kauft, wie eine richtige Oma eben.

Am Sonntag endete die »Woche des bürgerschaftlichen Engagements«. Mit rund 1 000 Aktionen würdigte das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement die insgesamt 23 Millionen ehrenamtlich Arbeitenden in Deutschland. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr bei den besonders jungen und den besonders alten Aktiven. Wie Reinhild F. übt ein Drittel der über 60-Jährigen in Deutschland ein Ehrenamt aus.

Wachsende Nachfrage

5 000 Paten-Großeltern gibt es schätzungsweise bundesweit und etwa 150 Vermittlungsstellen wie Nachba...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.