Notanrufe bei der Paten-Oma

23 Millionen Menschen arbeiten ehrenamtlich

  • Von Philipp Isenbart, epd
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ein Drittel der über 60-Jährigen in Deutschland übt ein Ehrenamt aus. Am Sonntag endete die »Woche des bürgerschaftlichen Engagements«.

Osnabrück (epd/ND). Wenn Reinhild F. auf ihren netten „Enkel“ angesprochen wird, ist sie stolz. Obgleich die vitale Seniorin nicht die leibliche Großmutter des dreijährigen Jona ist, sondern seine Paten-Oma. Der Junge sitzt auf ihrem Schoß. Beide genießen die Zeit miteinander, und auch Jonas Mutter ist froh, dass Reinhild unentgeltlich aufpasst - und dem Paten-Enkel auch mal ein Eis kauft, wie eine richtige Oma eben.

Am Sonntag endete die »Woche des bürgerschaftlichen Engagements«. Mit rund 1 000 Aktionen würdigte das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement die insgesamt 23 Millionen ehrenamtlich Arbeitenden in Deutschland. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr bei den besonders jungen und den besonders alten Aktiven. Wie Reinhild F. übt ein Drittel der über 60-Jährigen in Deutschland ein Ehrenamt aus.

Wachsende Nachfrage

5 000 Paten-Großeltern gibt es schätzungsweise bundesweit und etwa 150 Vermittlungsstellen wie Nachba...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 508 Wörter (3308 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.