Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Finowkanal- und Saar-Verbot

  • Von Mathias Wedel
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Dass meine Schwiegermutter zu Weihnachten in meinem Wohnumfeld zu erscheinen und auf unbestimmte Zeit, also vermutlich bis Ostern, zu bleiben beabsichtigt, habe ich nicht aus Presse, Rundfunk und Fernsehen erfahren. Schlimmer – sie hat es meiner Frau erzählt. Ich habe getobt – ich fühle mich überfallen, genötigt, an den Rand gedrängt, denn Schwiegermutter beansprucht natürlich meinen Fernsehsessel. Dieser Vorgang ist ein derartiger Hinterhalt, dass ich mit dieser Dame bis auf Weiteres keinerlei Koalition eingehen werde. Auch dulden lassen werde ich mich von ihr nicht.

Außerdem offenbart der gesamte Sachverhalt ihren zutiefst unsteten, flatterhaften, unberechenbaren, vertrauensunwürdigen, liederlichen, ich würde fast sagen: hurenhaften Charakter. Wer weiß, wozu die noch fähig ist! Vielleicht setzt sie mir das Haus in Brand. Oder sie bringt noch drei Freundinnen mit. Vielleicht wird sie zu Heilig Abend das Deutschlandlied abs...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.