• Kultur
  • Buchmesse Frankfurt/M.

Zensur, Kommerz – was noch?

  • Von Anna Guhl
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

China als Gastland der Messe – seit es bekanntgegeben wurde, gab es Diskussionen, wurden Defizite bei demokratischen Freiheiten im heutigen China angemahnt. »Wir sind keine politische Organisation«, hielt der Geschäftsführer der Buchmesse, Jürgen Boos, entgegen. »Wir sind eine Plattform, die Raum bietet für eine Vielfalt von Strömungen«.

Doch bereits wenige Wochen vor Messebeginn kam es zu einem Eklat. Zu einem zweitägigen Forum »China und die Welt – Wahrnehmung und Wirklichkeit« in Frankfurt am Main wurden ohne Absprache mit dem chinesischen Organisationskomitee zwei Autoren eingeladen, die in China selbst nicht mehr veröffentlichen dürfen: Frau Dai Qing und Herr Bei Ling. Beide sind auch im Ausland bekannt, vor allem wegen ihres Engagements für die Umwelt nach Inbetriebnahme des Drei-Schluchten-Staudamms. Bai Ling lebt inzwischen in den USA.

Die offizielle chinesische Delegation ließ es erwartungsgemäß zur Konfrontation kom...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 991 Wörter (6781 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.