Kabinett der Malediven tauchte ab

Unterwassertagung der Regierung der Inselgruppe machte Klimawandel anschaulich

Mit einer spektakulären Kabinettssitzung unter Wasser hat die Regierung der vom Untergang bedrohten Malediven auf die Gefahren des Klimawandels hingewiesen.

Male (AFP/ND). Es ging nicht um Tourismuswerbung für das Taucherparadies: Der Präsident der Malediven, Mohammed Nasheed, und seine Minister tagten am Samstag in voller Tauchmontur eine halbe Stunde lang an einem hufeisenförmigen Tisch in sechs Metern Tiefe. Der Anlass war ernst: Der Anstieg des Meeresspiegels droht die Malediven von der Landkarte verschwinden zu lassen.

Nasheed sprang bei der im nationalen Fernsehen übertragenen Aktion als erster vor der Insel Girifushi in das warme, türkis schimmernde Wasser des Indischen Ozeans, gefolgt von seinem Stellvertreter Mohammed Waheed und einem Dutzend Minister. In der ungewohnten Umgebung verab...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 298 Wörter (2116 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.