Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Schlossbau braucht mehr Zeit

Fertigstellung des Humboldt-Forums auf 2016 verschoben / Viele Fragen offen

  • Von Bernd Kammer
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Das Belvedere an der Spree.

Nach all den Turbulenzen der vergangenen Tage um den Berliner Schlossneubau war Hermann Parzinger die Erleichterung anzumerken: »Wir sind froh, dass das Projekt weitergeht«, sagte der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz bei der Vorstellung der überarbeiteten Pläne für das Humboldt-Forum in den Schlossfassaden. Bei der neuen Bundesregierung hatte der Museumsbau in den Schlossfassaden zeitweilig auf der Einsparliste gestanden. Ganz so schlimm kommt es jetzt doch nicht für das Lieblingsprojekt des scheidenden Bundesbauministers Wolfgang Tiefensee (SPD). Aber die Schlossfreunde werden sich etwas gedulden müssen: Frühestens 2016 wird das Stadtschloss fertig.

Bisher galt 2013/214 als Fertigstellungstermin. Zwar geht Tiefensees Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup weiterhin von einem Baubeginn etwa Ende 2010 oder Anfang 2011 aus, rechnet aber mit fünf bis sechs Jahren Bauzeit. Man könne auch 2014 schaffen, so Lütke Daldrup, aber ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.