Klimaverhandlung stören?

Die Klimabewegung mobilisiert nach Kopenhagen – doch noch immer ist unklar, was man dort will

  • Von Felix Werdermann
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Zeit drängt für die Klimabewegung: Im Dezember wollen sich Regierungsvertreter zum UN-Klimagipfel in Kopenhagen treffen. Auch Klimaschützer wollen dabei sein, wenn in der dänischen Hauptstadt über die Zukunft der Erde verhandelt wird. Deswegen heißt es schon jetzt: Flugblätter drucken, Aufrufe verbreiten, Busse buchen, Freunde überzeugen. Für die radikale Linke gibt es inzwischen das passende Mobilisierungsmaterial: »Klima-Casino schließen!«, heißt eine neue Broschüre von der Linksjugend solid und dem Projekt Avanti. Doch hinter den Kulissen streiten sich die Klimaschützer weiter um die richtige Strategie.

In der Broschüre hört sich alles so einfach an: Die internationalen Klimaschutzbemühungen haben gnadenlos versagt. Und es war auch nicht anders zu erwarten. Denn: Marktinstrumente wie der Emissionshandel können vielleicht den Kapitalismus retten, nicht aber das Klima. Jetzt muss es aber um Klimagerechtigkeit statt Wachstumswahn g...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 673 Wörter (4762 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.