FKP setzt auf Einheit der »konsequenten Linken«

Frankreichs Kommunisten treten zur Regionalwahl 2010 mit Linksfront-Liste an

  • Von Ralf Klingsieck, Paris
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die französischen Kommunisten treten zum ersten Wahlgang der Regionalwahlen 2010 mit einer Liste der »Linksfront« an, die für möglichst viele Kräfte links von den Sozialisten offen sein soll. Das hat der FKP-Nationalrat auf seiner jüngsten Tagung mit 126 von 157 Stimmen beschlossen.

Frankreichs Kommunisten sind pragmatisch: Für den zweiten Wahlgang beim regionalen Votum im nächsten Jahr schließen sie auch ein Zusammengehen mit den Sozialisten und den Grünen nicht aus – unter der Bedingung, dass sich die SP auf keinerlei Bündnis mit der Zentrumspartei Modem von François Bayrou einlässt. Für die Kommunisten wie für ihre Verbündeten in der Partei der Linken komme es im ersten Wahlgang darauf an, »möglichst viele Kräfte zu sammeln, die für eine konsequent linke Politik eintreten«, und im zweiten Wahlgang »alles zu tun, damit den Rechten der Weg zur Rückeroberung der Regionen verlegt wird«, erklärt der stellvertretende Parteivorsitzende Pierre Laurent.

Voraussichtlich wird Laurent die Liste der Linksfront für die Pariser Region Ile-de-France anführen. Ohne die Unterstützung der eigenen Partei will hier aber auch der Sprecher der KP-»Erneuerer«, Patrick Braouezec, mit einer eigenen Liste antreten, während ein ander...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 472 Wörter (3088 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

Münzenbergforum
Münzenbergforum