Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Grummeln an der Basis

Parteitage sollen den Koalitionsvertrag für Brandenburg bestätigen

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Brandenburgs Linksfraktionschefin Kerstin Kaiser geht davon aus, dass der Landesparteitag heute Abend im Strausberger Klub am See mit »sehr guter Mehrheit« für den Koalitionsvertrag mit der SPD stimmen wird.

Mit 18 von 19 Stimmen hat der Landesvorstand der märkischen Linkspartei den Delegierten die Annahme des Koalitionsvertrages empfohlen. Darüber informierte gestern der Landesvorsitzende Thomas Nord. Von den 35 Mitgliedern des Landesausschusses votierten 26 mit Ja, zwei mit Nein und sieben mit Enthaltung. Die SPD entscheidet über Rot-Rot bei einem zeitgleichen Parteitag in der Altlandsberger Erlengrundhalle.

Sie sei weiterhin sicher, dass ihre Fraktion am Freitag im Landtag geschlossen für Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) stimmen wird, sagte Kaiser. »Auch die Mitglieder meiner Fraktion sind sich dessen bewusst, dass die jetzt handelnden Personen einen klaren Vertrauensbeweis benötigen.«

Öko-Plattform bedauert

Derzeit schlägt den Verfechtern von Rot-Rot deutlicher Widerstand aus den Oppositionsparteien, den Medien und selbst aus den eigenen Parteien entgegen. So gibt es in der SPD prinzipielle Vorbehalte gegen dieses Bündnis. Kri...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.