Man könnte England zu uns sagen

»Werktage I« von Volker Braun: ein aufregender Reiseführer durch die DDR 1977 bis 1989

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 8.0 Min.

Zwölf Jahre auf knapp tausend Seiten. Nicht: Tagebuch. Werktage I. Gelebtes Schreiben; das Leben schreibend. Und es bleibt bei der Wahrheit des Satzes von Martin Walser: Geschrieben haben hilft nicht, es hilft nur: schreiben. Der siebzigjährige Dichter Volker Braun lässt uns nachlesen, wovon die Mitte seiner Jahre, 1977 bis 1989, ins Beben und Brennen, ins Bedrückt- und Beseeltsein kam. Lesungen und Diskussionen nennt er schon früh und müde »das laute nachdenken für die archive der stasi«, aber ebenso früh und wach wehrt er sich gegen diese Müdigkeit, die eintritt beim Hüsteln der jeweils festgelegten Linie: »mich verdrießt der tragische ton.«

Volker Braun ist kein Tragiker, er ist ein Problematiker, er ist ein Poet der entzündbaren Kräfte, und Kraft will von Kraft verstanden, das heißt in ihrem Wirkenden erhalten werden. Daher ist ihm alles: Eröffnung. Noch der Zweifel, auch der regelmäßige Rückschlag, die erfahrene Willkür, und immer...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1670 Wörter (10806 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.