Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Drahtzieher

Vorpremiere und Podiumsdiskussion in Berlin: »Stubbe – Von Fall zu Fall« – »Sonnenwende«

  • Von Katharina Dockhorn
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Gläser klirren auf dem Boden, Tassen werden aus den Regalen gerissen. Die nächtliche Vernichtungsorgie in der Gaststätte einer Kleinstadt an der Elbe ist ein Überfall. Zehn Wochen später wird die Leiche eines Vietnamesen in Hamburg aus der Elbe gefischt. Die Ermittlungen landen auf dem Tisch von Hauptkommissar Stubbe (Wolfgang Stumph), der sich nicht mit der Theorie einer Abrechnung innerhalb der Zigaretten-Mafia abfinden will.

So spektakulär beginnt »Sonnenwende«, der 36. Fall des aus Dresden stammenden Ermittlers, der am 21. November im ZDF ausgestrahlt wird. Mit den bewährten Mitteln des Genres spüren Wolfgang Stumph und Regisseur Peter Kahane, sein jahrelanger Wegbegleiter, in dieser Folge der populärsten Krimi-Reihe des Zweiten dem Zustand des Landes zwanzig Jahre nach der politischen Wende nach und setzen auf ausdrücklichen Wunsch der Redaktion unübersehbare politische Akzente. Ein guter Anlass, den Film am Montagabend im ZDF-Hau...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.