• Sport
  • Sportlerwahl 2009

Sieger und Platzierte seit 1998

Bisher drei Dreifach-Sieger: Rennkanutin Birgit Fischer, Nordisch-Kombinierer Ronny Ackermann und Frauen-Fußballnationalteam

  • Von Jürgen Holz
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Vor elf Jahren hatte die ND-Sportlerwahl unter den Leserinnen und Lesern des ND Premiere. Dabei hat es bis heute drei Dreifach-Gewinner gegeben: die Rennkanutin Birgit Fischer aus Brandenburg, erfolgreichste deutsche Olympionikin aller Zeiten, der Nordisch-Kombinierer Ronny Ackermann aus Oberhof und die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen. Zur traditionellen ND-Wahl der Sportlerin, des Sportlers und der Mannschaft des Jahres kam 2000 die Wahl des Trainers des Jahres hinzu. Und seit 2000 kennzeichnet eine Besonderheit die jährliche ND-Umfrage: die Verleihung des ND-Sonderpreises. Hier ehrten wir zum Auftakt eine erfolgreiche Nachwuchsmannschaft, suchten danach einen erfolgreichen Nachwuchssportler, fragten nach Männern und Frauen, die sich im Ehrenamt auszeichnen, und nach dem Sportlehrer oder der Sportlehrerin des Jahres. 2004 rückten wir die Freizeit- und Breitensportler »Aktive 50 plus« ins Blickfeld. 2005 vergaben wir den Sonderpreis für eine ungewöhnliche Leistung an den querschnittsgelähmten Cottbuser Turner Ronny Ziesmer. Danach ehrten wir den »Sponsor mit Herz«, das Nachwuchs-Ass bis 16 Jahre und kürten schließlich im vergangenen Jahr die aktive Laufgruppe. Ein Novum hat es bei der Wahl 2006 gegeben, als alle vier ND-Pokale ausschließlich an den Biathlonsport vergeben wurden. Umfragesieger waren damals Kati Wilhelm (Zella-Mehlis), Sven Fischer (Oberhof), die Männerstaffel mit Fischer, Ricco Groß (Ruhpolding), Michael Rösch (Altenberg) und Michael Greis (Nesselwang) sowie Männer-Bundestrainer Frank Ullrich aus Suhl.

Birgit Fischer bei der ND-Ehrung 2005 am Beetzsee

Sportlerin des Jahres

1998
1. Birgit Fischer, Kanurennsport
2. Grit Breuer, Leichtathletik
3. Gunda Niemann-Stirnemann, Eisschnelllauf

1999
1. Gunda Niemann-Stirnemann, Eisschnelllauf
2. Astrid Kumbernuss, Leichtathletik
3. Grit Breuer, Leichtathletik

2000
1. Birgit Fischer, Kanurennsport
2. Heike Drechsler, Leichtathletik
3. Gunda Niemann-Stirnemann, Eisschnelllauf

2001
1. Gunda Niemann-Stirnemann, Eisschnelllauf
2. Grit Breuer, Leichtathletik
3. Peggy Büchse, Langstreckenschwimmen

2002
1. Claudia Pechstein, Eisschnelllauf
2. Franziska van Almsick, Schwimmen
3. Kati Wilhelm, Biathlon

2003
1. Birgit Prinz, Fußball
2. Claudia Pechstein, Eisschnelllauf
3. Sylke Otto, Rennrodeln

2004
1. Birgit Fischer, Kanurennsport
2. Britta Kamrau, Langstreckenschwimmen
3. Judith Arndt, Radsport

2005
1. Franka Dietzsch, Leichtathletik
2. Uschi Disl, Biathlon
3. Anni Friesinger, Eisschnelllauf

2006
1. Kati Wilhelm, Biathlon
2. Britta Steffen, Schw...

































Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 540 Wörter (5554 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.