»Note mangelhaft« für UN-Hungergipfel

Treffen in Rom endete mit negativer Bilanz

Der UNO-Gipfel in Rom zum weltweiten Nahrungsnotstand ist mit einer negativen Bilanz zu Ende gegangen.

Rom (dpa/ND). »Nur wenn den Worten Taten folgen«, könne die Hungerkrise doch noch erfolgreich bewältigt werden, sagte der Chef der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft FAO, Jacques Diouf, am Mittwoch auf der abschließenden Pressekonferenz in Rom. Angesichts von inzwischen mehr als einer Milliarde hungernder Menschen weltweit zeigte sich Diouf enttäuscht über die wenig konkreten Ergebnisse des Ernährungsgipfels.

Diouf kritisierte scharf, dass nur etwa 60 Staats- und Regierungschefs zum...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 254 Wörter (1699 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.