Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Reformen in der Türkei erlahmt

Massive Verletzungen von Menschenrechten

Berlin (epd/ND). Trotz einiger positiver Entwicklungen in der Kurdenpolitik ist die Lage der Menschenrechte in der Türkei laut Amnesty International weiterhin angespannt.

Die Menschenrechtsverletzungen gingen weiter, sagte der kurdische Rechtsanwalt Tahir Elci am Donnerstag in Berlin. Angehörige der Bevölkerungsgruppe der Kurden würden nach wie vor verfolgt, so Amnesty. Elci verwies auf Fälle von Folter, Polizeigewalt sowie ungerechte Gerichtsverfahren. Vor allem Kinder und Jugendliche, die an Demonstrationen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) teilnehmen, erhielten unverhältnismäßig hohe Strafen und würden zu langjähriger Haft verurteilt. Rund 20 Kinder und Jugendliche seien zudem in den verga...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.