Kann Wetter krank machen?

Jeder zweite Deutsche glaubt, sein Wohlbefinden sei (auch) von der Witterung abhängig

  • Von Martin Koch
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.
Kneipp-Kur im Kindergarten: gesundheitsbewusst von Anfang an.

Schon meine Großmutter hatte, wenn sie plötzlich Kopfschmerzen bekam, dafür sofort eine Erklärung parat: »Das liegt am Wetter.« Viele Menschen reagieren bis heute ähnlich. Das heißt, auch sie machen das Wetter für verschiedene körperliche Beschwerden verantwortlich. Neben Kopfschmerzen wären das vor allem: Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Gelenk- und Narbenschmerzen, Schlaflosigkeit, Herz- und Kreislaufprobleme, depressive Verstimmungen. Laut Umfrage sind knapp 20 Prozent der Bundesbürger überzeugt, dass ihre Gesundheit in starkem Maße von den Launen des Wetters abhängig sei. Weitere 35 Prozent wollen zumindest nicht ausschließen, dass zwischen ihrem Wohlbefinden und der Witterung ein Zusammenhang besteht.

Der Begriff der Wetterfühligkeit hat inzwischen sogar Eingang in Meyers Lexikon gefunden. Wie ein Mensch sich fühlt und was er zu leisten vermag, heißt es dort, wird oft von Witterungseinflüssen bestimmt. Ob das wirklich zu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1073 Wörter (7160 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.