Schleichwege nerven Bahnfahrer

VBB kritisiert Zustand des Streckennetzes: Die Investitionen der DB reichen nicht aus

Auf vielen Strecken im Bereich des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) mutet eine Fahrt mit der Bahn für die Passagiere archaisch an. Vor allem im Regionalverkehr holpern und schleichen die Züge nervend langsam über Brandenburgs Gleise. Sehr zum Ärger der Reisenden und des Verkehrsverbundes. Der VBB untersucht jährlich den Zustand des Streckennetzes in Berlin und Brandenburg und kam zu einem traurigen Ergebnis, das VBB-Geschäftsführer Hans-Werner Franz gestern präsentierte. »Das Schienennetz hat sich nicht verbessert«, sagte Franz. Das zeige die VBB-Qualitätsanalyse.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: