Gegen Rechts in Königs Wusterhausen

  • Von Marina Mai
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Demokratische Parteien aus Berlin und Brandenburg organisieren gegen den für den 5. Dezember in Königs Wusterhausen geplanten Naziaufmarsch Widerstand. Die Dezember-Demo der rechten Kameradschaften für ein sogenanntes nationales Jugendzentrum findet nicht in Berlin statt, sondern in Königs Wusterhausen. Es bahnt sich ein bundesweiter Aufmarsch der Neonazis an, sieht man, wie auf einschlägigen Internetplattformen unter dem Motto »Jugend braucht Perspektiven – hier und jetzt« mobilisiert wird.

Die Berliner Bündnisgrünen sowie die Bezirksbürgermeisterinnen von Treptow-Köpenick, Gabriele Schöttler (SPD), und von Lichtenberg, Christina Emmrich (LINKE), haben die Berliner aufgerufen, sich an Gegenveranstaltungen in Königs Wusterhausen zu beteiligen. Es sei wichtig zu zeigen, dass »menschenverachtendes Gedankengut nicht an den Grenzen unserer Stadt aufhört«, sagt die grüne Berliner Abgeordnete Clara Herrmann.

In Königs Wusterhausen war ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 530 Wörter (3621 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.